Spritzen

Beprobung mittels Freistrahl:

Spritzen ist das lokal anwendbare Aufbringen von Prüfflüssigkeit auf das Bauteil über einen Freistrahl. Das Verfahren ist zur Reinigung von Außengeometrien und zugänglichen Innengeometrien geeignet.

Das Spritzverfahren gestattet es – abhängig von der Geometrie der jeweiligen Kontrollflächen – unterschiedliche Parameter anzuwenden, um eine möglichst wirksame Partikelablösung zu erreichen.

Hierbei werden die messtechnisch zu erfassenden Partikel auf einer Membran gesammelt und ausgewertet.

Die charakteristischen Parameter wie Volumenstrom, Düsengeometrie, Spritzabstand, Flüssigkeitmenge und Spritzdruck werden über die Abklingmessung festgelegt.